Home
  • Choose country
  • Zur Navigation
  • Kontakt
Therapielösungen
  • Therapiephasen
  • Behandlungspfad
  • BSN Produkte
  • Fortbildungen
  • Videos
  • Informationsmaterial
  • Kontakt
  • Specifications

Individuelle Behandlungen und Möglichkeiten

Das Therapieziel der distalen Radiusfraktur ist eine möglichst anatomische und stufenfreie Retention bis zur Ausheilung. So führt eine schlechte Reposition zu einem schlechten funktionellem Ergebnis. Von der Erstversorgung bis zur vollständigen Ausheilung und Prävention werden unterschiedliche Therapiephasen durchlaufen.

 

 

Individuell für jeden Patienten

Das Ziel jeder Behandlung der distalen Radiusfraktur ist es, die bestmögliche Stellung/Lage zu schaffen, damit der Knochen die richtige Position wieder erreicht. Dabei sind vor allem Schmerzfreiheit und Funktionserhalt bedeutsam.

Die Wahl der Behandlung, konservativ oder operativ, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, beispielsweise von:

  • Typ und Schweregrad der Fraktur
  • begleitende Verletzungen
  • Knochenqualität
  • Alter des Patienten
  • dem physischen Allgemeinzustand
  • dem Funktionsanspruch des Patienten an die Hand und das Handgelenk
 
Vorteile der konservativen Behandlung:

 

  • Keine operativen Ressourcen und Kosten
  • Keine künftigen Komplikationen, wie das Risiko einer Infektion oder der Narkose
  • Keine nachfolgende operative Entfernung der Schrauben/Platten

 

Es gibt keine allgemeinen Richtlinien, die vorschreiben, wie eine Fraktur behandelt wird. Es ist die Entscheidung des Arztes und basiert auf mehreren Patienten-individuellen Faktoren.

Während die finale Behandlungsentscheidung beim Arzt liegt, gibt es Übersichten, die ein Wegweiser im Entscheidungsprozess sein können. Dies ist ein Beispiel, von der "Arbeitsgemeinschaft Für Ostheosynthesefragen" oder AO entwickelt.

Aus Sicht der AO-Klassifikation ist die konservative Therapie sehr gut für stabile, nicht dislozierte und stabil reponierbare, extraartikuläre Frakturen geeignet. Eine noch gute Indikation bieten die nicht dislozierten, intraartikulären Frakturen vom AO-Typ B1 und Typ C1. Kindliche Frakturen sind im ersten Altersgipfel zwischen sechs und zehn Jahren ebenfalls eine Domäne der konservativen Therapie. Nur gravierend dislozierte Frakturen bedürfen vor Wachstumsabschluss einer operativen Versorgung. Liegen Kontraindikationen für ein operatives Vorgehen vor, muss ebenfalls auf die konservative Therapie zurückgegriffen werden.

 

 

Optimale Produkte für eine zuverlässige Immobilisierung

Zur Behandlung von Frakturen werden zirkuläre Cast- Verbände und Schienen eingesetzt. BSN medical bietet ein umfassendes Produktsortiment zur konservativen und postoperativen Behandlung von distalen Radiusfrakturen an. Für jeden Abschnitt der Therapie, von der Akutphase bis hin zur Rehabilitationsphase, finden Sie die passenden Produkte.

Fortbildungen und Veranstaltungen

Dank der hohen Kompetenz und langjährigen Erfahrung unserer Anwendungsberater bieten wir Ihnen professionelle Fortbildungen sowie individuelle Workshops an. Denn wir möchten, dass Sie in Ihrer Behandlung noch erfolgreicher werden und auf dem aktuellen Therapiestand bleiben. Unsere Immobilisationsschulungen bieten Ihnen Antworten auf Ihre Herausforderungen im Klinik- und Praxisalltag. Ihre Patienten werden Werbeträger Ihres Hauses sein! Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne.

 

 

Trainingsvideos mit Applikationsbeispielen


Schienenverbände:


Dynacast® Prelude Anleitung zur Anlage eines Schienenverbandes bei Colles-Fraktur



Dynacast® Prelude Anleitung zur Anlage einer dorsalen Schiene nach Fraktur



Dynacast® Prelude Anleitung zur Anlage einer volaren Schiene nach Fraktur



Dynacast® Prelude Anleitung zur Anlage einer volaren-dorsalen Schiene nach Fraktur



Dynacast® Prelude Anleitung zur Anlage einer dorsolateralen Ellenbogenschiene nach Fraktur



Zirkuläre Verbände:


Delta-Cast® Delta-Lite® Anleitung zur Anlage eines kurzen Armverbandes bei distaler Radiusfraktur



Delta-Cast® Delta-Lite® Anleitung zur Anlage eines langen Armverbandes zur Immobilisierung



Wasserfeste, zirkuläre Versorgung bei distaler Radiusfraktur



Optimale Unterpolsterung bei zirkulären Verbänden:


Hygienische Lösungen trotz Cast-Verband – was ist möglich und was gilt es zu beachten?




Informationsmaterial zum Ansehen und Downloaden

Funktionelle Splint Therapie

Einführung in die Funktionelle Splint Therapie (FST) mit umfangreichen Anwendungsbeispielen unter Verwendung von Dynacast® Prelude

Broschüre Spiralbindung, DIN lang, 80 Seiten

Broschüre herunterladen (PDF-Datei, 911 KB)

Übersicht der einzelnen Kapitel

Broschüre bestellen

Funktionelle Cast Therapie

Einführung in die Funktionelle Cast Therapie (FCT) mit umfangreichen Anwendungsbeispielen

Broschüre Spiralbindung, DIN lang, 64 Seiten

Broschüre herunterladen (PDF-Datei, 710 KB)

Übersicht der einzelnen Kapitel

Broschüre bestellen

Moderne Stützverbandtechnik: Basisverbände

Einführung in die moderne Stützverbandtechnik mit umfangreichen Anwendungsbeispielen

Broschüre Spiralbindung, DIN lang, 60 Seiten

Broschüre herunteladen (PDF, 1.4 MB)

Broschüre bestellen


Tricodur® Verordnerinformation

Praktische Arbeitshilfe für den Schreibtisch: Produkt- und Bestellinformationen, Indikationen

Broschüre Spiralbindung, DIN A5, 30 Seiten

Broschüre herunterladen (PDF-Datei, 5,05 MB) 


Tricodur® Patientenbroschüre „Handgelenk"

Informationen und Übungen speziell für das Handgelenk

Broschüre, DIN lang, 11 Seiten

Broschüre herunterladen (PDF)

Broschüre bestellen

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Wir bei BSN medical sind stolz darauf, weltweit Schulungen, Fortbildungen, Veranstaltungen, Literatur und Medien zur Unterstützung unserer Kunden anbieten zu können. Zusätzlich bieten wir Ihnen unterschiedliche Infomaterialien an, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit bestmöglich unterstützen. Dazu gehören Fraktur- und Anatomieposter, Anwendungsbroschüren, Patienteninformationen sowie eine große Anzahl an Trainingsvideos in unserem BSN medical Youtube-Kanal „Fracture Management“

Wenn Sie Interesse an unseren Veranstaltungen oder Materialien haben oder Fragen und Anregungen an uns richten möchten, senden Sie uns über das Kontaktformular eine Nachricht:

 

 

Kontakt

BSN medical GmbH
Quickbornstraße 24
D-20253 Hamburg,
Deutschland


 Tel: +49 (0)40 4909 909
 Fax: +49 (0)40 4909 6666

 info@bsnmedical.de